Treffen der Generationen

Text/Musik/Arrangement: Frank Lötzer

 

Treffen der Generationen:

Wie Protonen und Elektronen 

Bewohnen wir verschied'ne Zonen.

Treffen der Generationen:

Wir betonen mit Mikrofonen

Unser Denken in Schablonen.

    

Frank: Hey Peter, was ist eigentlich nen ICQ?

Peter: Sei nicht böse, doch glaube mir, da weiß 'ne Kuh wohl mehr vom ICQ als so ein Greis wie du!

Frank: Nur zu!

Peter: Ich erkläre's kurz, doch möchte ich wetten,

Du hast bestimmt noch nix gehört vom Online-Chatten.

Man kann konferieren, MPEGs oder and're Daten senden

Oder Foren zwecks Theme-Change mit Friends verwenden.

 

Frank: Ich weiß nicht recht, das klingt mir zu kompliziert.

Vor kurzem hab ich noch mit Wählscheibe telefoniert.

Früher gab's 'ne Uhr mit Zeiger nicht so'n Quarz-Kram,

Man hat sich schlicht getroffen und gesoffen bis der Arzt kam.

Wir war'n ohne Internet auch hinter Kitteln her und

Hatten Frauen nicht im Chat sondern am Mittelmeer.

Was mich mehr interessiert: Ich hab gehört, du hattest Viren

Oder'n Wurm oder'n Pferd, jedenfalls was mit Tieren.

 

Peter: Ach so, du meinst den Trojaner aus'm Netz?

Ja, das stimmt, hat mich monstermäßig angeätzt.

Doch ich hab mir jetzt die neueste Spyware gezogen,

Upgedated und die Firewall beigebogen.

Bedingt durch Bet and Win hab ich grad leider wenig Knete,

Deshalb gab's auch heute Abend nur 'ne WLAN-Fete.

Vorher brauch ich für die Videos noch 'ne Firewire

Und dann ab zu Meyer für die WLAN-Feier.

 

Treffen der Generationen:

Wie Protonen und Elektronen 

Bewohnen wir verschied'ne Zonen.

Treffen der Generationen:

Wir betonen mit Mikrofonen

Unser Denken in Schablonen.

 

Frank: Ich weiß noch: Wir hatten auch 'ne Weiher-Feier,

Ham gekotzt wie die Reiher –
Einer hieß, glaub ich, auch Meyer –,

Sprangen später mit den Mädels dann noch nackt in den See,

Meier hatte'n Schädel und 'nen Liebesakt im Coupe.

Das gab Stunk, doch gab es bei den Jungs 'nen Rechtsstreit,

War das völlig analog und in Echtzeit.

Damals ging man vor die Tür und nicht ins Forum,

Und dann gab's dreimal auf die Vier und danach Stroh-Rum.

Wie war das denn bei dir als du noch richtig ganz klein warst?

Stell mir grad vor wie du als Baby in den Bildschirm reinstarrst.

Peter: Da wär ich jetzt bestimmt gestraft mit Blindheit.

Nein, nein, ich hat 'ne ganz normale Kindheit:

Ich fuhr Inlineskates mit Protection Set,

Spielte Ego-Shooter, das war Action fett!

Hatte'n Römer-Sitz und konnte Sponge-Bob runterbeten;

Und natürlich gab es damals erste WLAN-Feten.

Pierce Brosnan war mein erster Bond-Darsteller,

Und das MacBook ein echter Weichensteller.

Mein Enterprise-Star hieß Jean-Luc Picard,

Und wegen mir ist J.K. Rowling ein Bestseller.

 

Treffen der Generationen:

Wie Protonen und Elektronen 

Bewohnen wir verschied'ne Zonen.

Treffen der Generationen:

Wir betonen mit Mikrofonen

Unser Denken in Schablonen.

 

Frank: Wir kannten weder DVD und Sticks und, leider,

Muss ich dir noch was gesteh'n, denn unser Twix hieß Raider.

Statt Alete und Hip gab's Rabarber. Peter: Aha!

Frank: Und danach im Ersten noch 'ne runde Barbapapa.

Michael Jackson war damals noch schwarz und nicht weiß,

Und meine Mama war auf Dallas und Denver Clan heiß.

Ach ja, der Tennisspieler damals, der hieß Björn Borg.

Und der Enterprise-Captain hieß Kirk. Peter: NICHT Kork?! Frank: Nein!!

 

Treffen der Generationen 

wie Protonen und Elektronen 

bewohnen wir verschiedne Zonen

Treffen der Generationen

Wir betonen mit Mikrofonen

Unser Denken in Schablonen

EK

© 2002-2020 Echte Kerle IMPRESSUM/DATENSCHUTZ/KONTAKT

  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • White Instagram Icon
  • White YouTube Icon
  • White SoundCloud Icon