Teppich

Text/Musik/Arrangement: Frank Lötzer

 

Stell dir mal vor: In unserer Straße am Eck,
Da flog doch neulich einer auf 'nem Perserteppich weg.
Der ist so, mir nichts dir nichts, einfach abgezischt.
Ich hab mir zwei bis drei Mal über die Augen gewischt.

Ich dachte mir, wenn der das kann, dann kann ich das auch,
Bin in den nächsten Teppichladen: Der Mann fragt, was ich brauch.
Ich sage "einen Perserteppich", und er gibt mir das Ding,
Roll ihn zusammen und dann schlepp ich ihn nach hause ganz flink;
Hol noch schnell meinen Shell-Atlas aus dem Auto raus.

Und dann gehts los!
Die Häuser werden klitzeklein.
Ich frag mich, wie geht das bloß?!
So ein Ding, das fliegt doch nicht von allein?!


Zuerst mal fliege ich ein bisschen in der Stadt umher,
Über die Kirche, das Postamt und die Feuerwehr.
Doch irgendwie ist hier nix los!
Warum nicht ein bisschen reisen?
Denn die Welt ist ja groß, die werde ich jetzt umkreisen.
Ich glaub, ich fang jetzt erst mal mit Trinidad an.

Und dann gehts los!
Die Häuser werden klitzeklein.
Ich frag mich, wie geht das bloß?!
So ein Ding, das fliegt doch nicht von allein?!


Ich überhole einen Jumbo:
Der Pilot winkt mir zu.
Dann merke ich, ich muss mal aufs Klo:
Zwischenstop in Peru!

Dann tut es einen Schlag, und ich falle aus dem Bett:
Mit dem Hintern auf den Teppich,
Mit dem Kopf auf das Parkett.
Und ich merke, wie sich ein Schleier auf die Augen legt
Und mir ganz schwindlig wird und mich aus dem Bewusstsein fegt…
Na gut, dann werde ich halt noch ein bisschen um die Häuser ziehen:

Und dann gehts los!
Die Häuser werden klitzeklein.
Ich frag mich, wie geht das bloß?!
So ein Ding, das fliegt doch nicht von allein?!

EK

© 2002-2020 Echte Kerle IMPRESSUM/DATENSCHUTZ/KONTAKT

  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • White Instagram Icon
  • White YouTube Icon
  • White SoundCloud Icon