Sommerurlaub

Text/Musik/Arrangement: Frank Lötzer

 

Wir sind alle Sklaven, und mein Boss ist der Tyrann,
Doch ab heute, ja, da geht mich das hier alles nichts mehr an,
Denn ich hab mir meinen Jahresurlaub aufgehoben,
Soll der Chef sehen, wie er klar kommt; wegen mir kann er ruhig toben.

Nur noch wenige Sekunden und dann seh' ich mein Hotel.
Laut Internet hat das fünf Sterne, all inclusive, sonnenhell.
Der Reiseleiter vorn im Bus erklärt mit Unschuldsmiene,
Dies hier, das sei mein Hotel, doch seh' ich nur ne Bauruine!

Das kann nicht wahr sein, denn das hier ist doch sicherlich nicht Spanien!
Das hier ist noch schlimmer als mit Drakula im Schloss in Transsilvanien!


Ich wollt doch einfach nur ne Arbeitspause,
Doch jetzt will ich schnellstmöglich nach Hause.
Ich bin ja nicht voreingenommen,
Doch was ich hier seh', macht beklommen.
Mir sind die Felle weg geschwommen.
Ich sag nur eins: Wär' ich bloß nicht hergekommen!

Strom gibt's nur vom Generator, doch der ist kaputt.
Meerblick war gebucht, doch seh' ich weit und breit nur Schutt.
Und das Telefon ist tot! Nachts ist es viel zu frisch!
Hier tritt man überall in Hundekot, jedes Essen schmeckt nach Fisch.

Die Bohrmaschine dröhnt den ganzen Tag vor dem Balkon.
Das Wetter ist zwar schön, doch hab ich leider nichts davon.
Denn mein Zimmer hat nur Schatten, dabei hätt' ich so gern Licht!
Außerdem versperrt ein riesengroßer Baukran mir die Sicht!

Das kann nicht wahr sein, denn das hier ist doch sicherlich nicht Spanien!
Das hier ist noch schlimmer als mit Drakula im Schloss in Transsilvanien!


Von Moskitos werd ich gnadenlos zerstochen.
Was hab ich denn nur Schreckliches verbrochen?
Dem Hoteldirektor brech' ich alle Knochen!
Ich fang hier gleich an zu kochen!
Denn meine schwer verdienten Urlaubswochen
Haben sich für mich gänzlich besprochen.

Weit und breit ist nix zu sehen von einem Badestrand.
Am besten stecke ich die ganze Bude gleich in Brand.
Der Aufzug funktioniert nicht, die Toilette ist defekt,
Und des Nachts, da malträtiert mich hier so manches Fluginsekt

Doch schlafen kann ich eh nicht, dafür sorgt die Diskothek:
Von eins bis sechs verschlimmert sie mir meinen langen Leidensweg.
Die Putzfrau schaut hier nur vorbei, wenn man sie Cash bezahlt.
Mir geht's beschissen, ich bin urlaubsreif, und das ist noch geprahlt!

Das kann nicht wahr sein, denn das hier ist doch sicherlich nicht Spanien!
Das hier ist noch schlimmer als mit Drakula im Schloss in Transsilvanien!


Ich hab beschlossen, ich flieg heute noch hier weg!
Dieser Urlaub ist ein Albtraum, das hat absolut kein Zweck!
Euch sollte man die Kohle pfänden,
Nein, ich lass mich doch nicht blenden!
Werd hier nicht mein Geld verschwenden
Und meinen Urlaub jetzt sofort beenden!

Das kann nicht wahr sein, denn das hier ist doch sicherlich nicht Spanien!
Das hier ist noch schlimmer als mit Drakula im Schloss in Transsilvanien!


Da sitz ich lieber hier zu Haus' auf meinem Südbalkon und pflanz' Geranien!
Oder fahr mit meiner Schwiegermama in den Habichtswald und such Kastanien!

Nichts wie weg!

EK

© 2002-2020 Echte Kerle IMPRESSUM/DATENSCHUTZ/KONTAKT

  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • White Instagram Icon
  • White YouTube Icon
  • White SoundCloud Icon