Sicher sein

Text/Musik: Frank Lötzer; Arrangement: Frank Lötzer, Mirko Moeller

 

Hast du viel zu sagen, doch du fühlst dich wie gelähmt,
Du bleibst einfach stumm, weil deine Sprache dich beschämt.
Wärst gern kreativ und kämst so gerne aus dir raus,
Doch stattdessen hockst unsicher zuhaus'.

 

Das was du für oben hältst, ist unten und nichts wert.
Glaub an dich und du wirst seh'n: Die Richtung war verkehrt.

 

Du kannst sicher sein, du bist viel mehr als du glaubst,
Wenn du dir nur selbst mehr Zuversicht erlaubst.
Und wenn dir klar wird, dass nicht dir, sondern den ander'n was fehlt
Und sie nie kapieren werden, was es ist, das wirklich zählt.

 

Glaube nicht, dass alle ander'n besser sind als du.
Rede dir nichts ein und trau' dir große Dinge zu.
Sei du selbst, hör' nicht auf die, die sagen, wert ist nur
Der mit Haus, Pferd, Auto, Geld und Abitur.

 

Das was du für oben hältst, ist unten und nichts wert.
Glaub an dich und du wirst seh'n: Die Richtung war verkehrt.

 

Du kannst sicher sein, du bist viel mehr als du glaubst,
Wenn du dir nur selbst mehr Zuversicht erlaubst.
Und wenn dir klar wird, dass nicht dir, sondern den ander'n was fehlt
Und sie nie kapieren werden, was es ist, das wirklich zählt.

 

Grenz dich ab von denen, die dich kontrollier'n.
Bau dir eine Wand aus Mündigkeit und du wirst kapier'n,
Dass du plötzlich atmen kannst, die Luftnot ist vorbei.
Niemand erhebt Einwand, du bist ohne Einwand frei.

Du kannst sicher sein, du bist viel mehr als du glaubst,
Wenn du dir nur selbst mehr Zuversicht erlaubst.
Und wenn dir klar wird, dass nicht dir, sondern den ander'n was fehlt
Und sie nie kapieren werden, was es ist, das wirklich zählt.