Das sieht nicht gut aus

Text/Musik: Frank Lötzer; Arrangement: Mirko Moeller

 

Kurt fährt mit dem Wagen in die Inspektion,
Luftfilter wechseln und den Ölstand inspizieren.
Vorher durch die Waschanlage, jede Woche wie gewohnt,
Von innen saugen und von außen shampoonieren.

Auf dem Metallic-Lack, da ist kein Kratzer weit und breit.
Das ist kein Wunder, denn der Wagen ist poliert.
Seine Frau, die Ruth, hat Kurt verlassen, schon vor langer Zeit,
Weil ihn das Auto sexuell mehr stimuliert.

Bei Pit-Stop, da begrüßt man ihn mit fünf Mal "jo".
Die Sonne scheint, das Personal sieht freundlich aus,
Saubere Kleidung ohne Schmiere und ein freundliches "Hallo".
Er fühlt genau, dies ist ein ehrenwertes Haus.

Der Meister des KFZ, er ist ein wahrer Hüne,
Betritt gekonnt und selbstbewusst die Master-Hebebühne.
Haube auf, sein Lächeln schwindet, und er schaut betreten
Und meint: "Mein lieber Mann, ich glaube, da hilft nur noch beten!".

Jo jo jo jo jo, das sieht nicht gut aus! (Das sieht akut aus!)
Den Motor könn' sie, wenn sie wollen, an Ort und Stelle fachgerecht entsorgen.
Oh oh oh oh oh, Kurt bricht in Tränenflut aus! (Dann kommt die Wut raus!)
Sein Wankelmotor macht ihn wankelmütig, denn für den gibts keinen Morgen.


Seine Frau, die Ruth, ist von ihm frisch geschieden, und fernab
Will sie sich sexuell neu orientieren:
Sie fliegt nach Rio, denn sie hat gehört, hier geht es ab;
Zehn Latin-Lover will sie heut Nacht konsumieren.

Sie betritt die Szene-Kneipe und ein Mann kommt auf sie zu,
Fünf Frauen um ihn rum: zwei rechts und links am Ohr,
Alle Gäste weiblich halbnackt und die kennen kein Tabu,
Das kommt der Ruth irgendwie sehr spanisch vor.

Sie sagt: "Hello! Ei äm die Ruth from Dschermenie und auf dich heiß,
Läts mäik Loof tuneit! Ju nou ei mien amor!"
Der Latino mustert sie und sagt: "Erzähl hier keinen Scheiß!"
Und dann singt die ganze Kneipe laut im Chor:

No no no no no, die sieht nicht gut aus! (Bei der da ist die Glut raus!)
Ihr Gesicht hat viel Entfaltungsmöglichkeiten, schick die weg ins Geisterhaus!
Hey Jill, Jane und Bo: Holt mal den Knut-Klaus! (Und schmeißt die Ruth raus!)
Morgen ist zwar auch'n Tag, doch glaub ich fest dran, da sieht die nicht besser aus!


Die Ruth ist schwer gekränkt, doch ihre Klage ist verstummt.
Ihr Doppelbett ist viel zu groß für sie allein.
Sie will heim nach Germany, als jemand in ihr Öhrchen summt:
"Sei doch nicht traurig, wie wärs denn mit uns zweien?"

Diego und Ronaldo, zwei Moskitos aus Peru,
Machen Urlaub unterhalb vom Zuckerhut.
Um sie aufzumuntern fliegt der Diego gradwegs auf sie zu,
Doch wars wohl falsch, denn die Ruth, die packt die Wut!

Ruth schlägt mit der Zeitung zu, Ronaldo schreit "Du Schlampe!",
Doch für Diego, da verlischt in dem Moment hier jede Lampe.
Ruth ist sauer, denn sie wollt sich heute Nacht vereinen!
Ronaldo ist geschockt, sieht Diego und fängt an zu weinen:

Oh oh oh oh nooo, du siehst nicht gut aus! (Da kam viel Blut raus!)
Ronaldo, der ist fassungslos: Sein bester Freund, der starb auf Seite sieben!
No no no no no, da kam viel Blut raus! (Das kam aus Ruth raus!)
Ronaldo schwört Blutrache, und die Ruth schwört sich, sie wird sich neu verlieben.


Und die Moral von der Geschicht' ist nicht so leicht zusammen zu fassen…
Vielleicht die, mit Neuwagen Inspektionen zu unterlassen.

Oder auch hier und da sein Aussehen nicht zu überschätzen,
Und ins Kloster umzuziehen, statt durch die Szene-Clubs zu hetzen.

Oder schließlich sexuell frustrierten Frauen nicht zu vertrauen
Und im Zweifel als Moskito besser schneller abzuhauen.

EK

© 2002-2020 Echte Kerle IMPRESSUM/DATENSCHUTZ/KONTAKT

  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • White Instagram Icon
  • White YouTube Icon
  • White SoundCloud Icon